100% KOSTENLOSE & UNVERBINDLICHE ANFRAGE

Profitieren Sie von Top Konditionen!

Es ist nicht immer möglich ohne Probleme einen Kredit aufzunehmen. Die Kreditaufnahme bei einer Bank wird meist erschwert, wenn Sie kein ausreichend hohes Einkommen beziehen oder es bei der Auskunft der Schufa Probleme gibt. Doch auch die Einnahmequellen spielen bei der Kreditvergabe von Banken eine entscheidende Rolle. Selbstständige und Freiberufler haben es beispielsweise schwer ein Darlehen zu erhalten. Eine Alternative ist ein Kredit von Privatanlegern. Ein solcher Kredit kann auch dann beantragt und genutzt werden, wenn schon eine Kreditablehnung von einer Bank erfolgt ist.

Attraktive Vorteile für Privatanleger

Verbraucher, die ihr Geld gewinnbringend anlegen wollen, verzichten immer häufiger auf klassische Anlageformen. Diese bringen oftmals nicht die gewünschten Renditen. Bei einem Kredit von Privatanlegern können Privatpersonen ihr Geld investieren und privaten Kreditnehmern einen Kredit ermöglichen.

Da die Privatanleger ihr Geld nicht kostenfrei zur Verfügung stellen, ist für sie eine Kreditvergabe sehr lukrativ. Denn hierdurch können höhere Renditen erzielt werden als bei bekannten Anlageformen.

Wenn Sie einen Kredit von Privatanlegern aufnehmen, fallen auch hier natürlich Gebühren und Kreditzinsen an. Der Unterschied zu einem Bankkredit besteht jedoch darin, dass die Gebühren und Zinsen bei einem Kredit von Privatanlegern meist nicht so hoch sind. Der Kreditzins wird in Absprache mit dem Kreditnehmer vereinbart. Dies bietet für beide Seiten Vorteile. Der Kreditnehmer kann günstigere Zinsen als bei einer Bank erhalten. Der Geldgeber erhält für seine Investition höhere Zinsen als bei klassischen Anlagemodellen einer Bank.

Den passenden Kredit bei Privatanlegern finden.

Kredit von Privatanlegern können Sie im Interne beantragen. Online gibt es einige Kreditplattformen, die eine Vermittlung solcher Kredite anbieten. Ein Kreditportal tritt meist als Vermittler in Erscheinung und stellt den Kontakt zwischen Geldgeber und Kreditnehmer her.

Um demnach einen Kredit von Privatanlegern erhalten bzw. einen Kredit vergeben zu können, ist es im Vorfeld notwendig sich auf der entsprechenden Plattform anzumelden. Dabei bleiben beide Seiten stets anonym. Als Kreditgeber können Sie sich auf der Plattform nach Kreditwünschen umsehen, in die Sie gerne investieren möchte. Als Anleger müssen Sie nicht die gesamte Kreditsumme verleihen. Sie können sich auch an mehreren Kreditprojekten mit einer Teilzahlung beteiligen. Dadurch können Sie das Ausfallrisiko verringern.

Wenn ein Kredit von Privat dann im Nachhinein nicht komplett finanziert werden kann, muss dementsprechend auch nicht die Teilzahlung der Kreditsumme erfolgen. Natürlich können Sie auch einen kompletten Kredit vergeben, wenn Sie von dem Kreditprojekt überzeugt sind und etwa einem Existenzgründer helfen möchte seine eigene Firma aufzubauen.

Als Kreditnehmer sollten Sie ihren Kreditwunsch so genau wie möglich beschreiben. Zudem ist es wichtig das Sie alle wichtigen Informationen offenlegen (z.B. Beschäftigungsverhältnis, monatliches Einkommen etc.). So können sich die Anleger ein gutes Bild darüber machen, ob Sie in der Lage sind den Kredit bedienen zu können.

Bei einem Kredit von Privatanlegern haben nicht nur Personen mit einer einwandfreien Bonität die Chance auf eine Kreditvergabe. Es gibt durchaus Anleger, die auch einen Kredit an Personen vergeben, die über kein hohes Einkommen verfügen oder Probleme mit der Schufa haben.

Als Kreditnehmer sollten Sie sich jedoch im Klaren darüber sein, dass in so einem Fall höhere Zinsen angeboten werden müssen. Ein Geldgeber ist nur dann bereit einen Kredit zu vergeben, wenn sich dies finanziell für ihn lohnt.

Kredit von Privatanlegern: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,97 von 5 Punkten, basieren auf 144 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Diese Seite bewerten